Frage:Antwort:

Um personalisierte Werbung zu reduzieren, kannst du unnötige Cookies ablehnen und löschen, Einstellungen zum Datenschutz im Browser sowie in Apps, Betriebssystemen und Suchmaschinen vornehmen oder dich jeweils für Alternativen entscheiden, die weniger Daten auswerten.

Personalisierte Werbung gibt es in Apps auf Smartphones und Tablets sowie in Internet-Browsern zum Beispiel bei Suchmaschinen und auf vielen Webseiten. Sie basiert auf Informationen, die Anbieter, zum Beispiel eine Suchmaschine, soziale Netzwerke oder dein Betriebssystem, über dich sammeln. Inzwischen haben sehr viele Dienste Interesse daran, personalisierte Werbung auszuspielen, weil sie so mehr Geld verdienen können.

Wir haben einige Tipps, wie du diese Form der Datensammlung und die Anzeige von zu dir passender Werbung reduzieren kannst:

  • Cookies: Akzeptiere nicht alle Cookies einer Webseite, sondern nur die sogenannten „notwendigen Cookies“. Den notwendigen Cookies musst du beim Besuch einer Webseite zustimmen, damit du die Webseite im vollen Umfang nutzen kannst. Diese Cookies sind nur für die Funktionalität der Webseite zuständig. Andere Cookies, zum Beispiel Marketing-Cookies, speichern während des Surfens Informationen über den Besuch einer Webseite oder eingegebene Suchbegriffe. Das kann dazu führen, dass man als Nutzerin oder Nutzer „wiedererkannt“ wird, wenn man den Browser später erneut öffnet. Durch die gesammelten Informationen kann dir personalisierte Werbung – unter Umständen auch auf anderen Webseiten – ausgespielt werden. Du kannst regelmäßig noch gespeicherte Cookies in deinem Browser löschen.
  • Einstellungen im Browser: Du kannst strengere Datenschutz- und Privatsphäre-Einstellungen in deinem Browser vornehmen. Je nachdem, welchen Browser du verwendest, hast du unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten. Rufe dazu die Einstellungen deines Browsers auf und halte nach Einstellungen zum Datenschutz Ausschau.
  • Suchmaschine: Du kannst in Google einsehen, welche Informationen sie über dich nutzen, um dir Werbung anzuzeigen, und personalisierte Werbung dort auch ausschalten. Eine weitere Möglichkeit ist, dass du eine andere Suchmaschine als Google verwendest. Bekannte Alternativen mit ebenfalls guten Suchergebnissen sind zum Beispiel Startpage, DuckDuckGo und Ecosia.
  • Apps: Auch hier kannst du dich natürlich gegen Apps entscheiden, die personalisierte Werbung nutzen. Das erfordert jedoch immer etwas Recherche in den Nutzungsbedingungen und schränkt die Auswahl stark ein. Halte nach Einstellungsmöglichkeiten zum Datenschutz Ausschau. In sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram kannst du häufig immerhin einige Themen ausklammern und auswählen, dass beispielsweise zusätzliche Informationen über dich von Werbepartnern nicht eingebunden werden dürfen.
  • Betriebssystem: Auch Apple, Google und Microsoft sammeln Daten über dich und nutzen diese, damit Werbepartner personalisierte Werbung anzeigen können. Hierzu gibt es in den Einstellungen im Betriebssystem Möglichkeiten, dies auszustellen oder zumindest zu begrenzen.

Warum bekommt man Werbung von Dingen angezeigt über die man kurz vorher gesprochen hat?

  • Facebook kann einfach sehr genaue Zielgruppen erstellen, aufgrund von Informationen wie Wohnort, Alter, Milieu etc.
  • Dazu kommt eine selektive Wahrnehmung: Werbung zu Dingen, über die wir uns kurz vorher unterhalten haben, fällt uns einfach mehr auf.
  • Werbung auf den Facebook Apps wird außerdem nicht von Facebook selber, sondern von den Kunden platziert. Diese können auch eigene Kundenkarteien hochladen. Bestehende Kundenkreise können von FB analysiert werden und so eine maßgeschneiderte Zielgruppe zusammengestellt werden.
  • In den Einstellungen können Nutzerinnen und Nutzer mittlerweile auch nachlesen, welche Firmen ihnen Werbung anzeigen.

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN