Frage:Antwort:

Wenn du allein spielst, können Cheats eingesetzt werden, damit du an einer Stelle weiterkommst oder um das Spiel spannender zu machen. In den meisten Online-Spielen sind aber Cheats verboten, weil sich dadurch die Bedingungen im Spiel ändern und du im Vorteil bist.

Cheats (vom englischen Wort „cheat“ für mogeln, betrügen, schummeln) können in Spielen hilfreich sein, wenn du zum Beispiel an einer Stelle nicht weiterkommst oder weitere Ressourcen brauchst. Wenn ein Spiel zu langweilig wird, kannst du Cheats verwenden, damit du schnell neue Objekte, Gegenstände oder Eigenschaften erhältst.

Während Cheats bei Einzelspieler-Modi Abwechslung anbieten, werden sie in Online-Multiplayer-Spielen, bei denen man gegen andere spielt, nicht gern gesehen. Bei vielen Online-Spielen sind sie deshalb auch verboten. Denn hier geht es darum, wie gut eine Spielerin oder ein Spieler im Vergleich zu den anderen ist. Wenn du hier einen Cheat einsetzt, hast du gegenüber anderen Mitspielenden einen Vorteil. Damit ist die Situation im Spiel nicht fair, weil die Bedingungen unterschiedlich sind.

Nicht nur Spielerinnen und Spieler finden das Cheaten nervig. Spielebetreiber gehen gegen solche Fälle vor und verbannen die Person in vielen Fällen. Die Konten der Spielerinnen und Spieler werden gesperrt, sodass sie keine weiteren Wettkämpfen beitreten können.

DIR FEHLT NOCH ETWAS?

Wir helfen dir sehr gerne persönlich weiter, denn dafür ist ZEBRA da! Schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN