Frage:Antwort:

Es gibt sehr viele verschiedene Angebote, mit denen du online Sprachen lernen kannst. Meistens musst du dafür kostenpflichtige Abos abschließen.

Viele Volkshochschulen (VHS) bieten mittlerweile Online-Kurse an, um Sprachen zu lernen. Ob deine Volkshochschule mitmacht, kannst du auf der Webseite der Volkshochschule in deiner Nähe checken.

Es gibt jedoch auch sehr viele Internetangebote, mit denen du Sprachen online lernen kannst. Vier von ihnen stellen wir dir hier vor:

  • Lingoda: Lingoda ist eine Online-Plattform, bei der du fünf verschiedene Sprachen lernen kannst. Um das Angebot zu nutzen, benötigst du einen Computer oder Laptop. Das Besondere ist, dass du per Videochat in Zoom die Sprache erlernst, entweder allein oder in Gruppen mit bis zu fünf Teilnehmenden. Lingoda ist kostenpflichtig. Du kannst die Unterrichtseinheiten entweder einzeln bezahlen oder ein Monatsabo abschließen. Außerdem erhältst du für deinen erfolgreich abgeschlossenen Sprachkurs ein GER-Zertifikat. GER steht für „Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen“, also für einen europäischen Maßstab, um Sprachkenntnisse einzuschätzen.

  • Babbel: Babbel ist eine App, mit der du 14 Sprachen lernen kannst. Allerdings musst du ein Abo abschließen. Hierbei kannst du zwischen 3, 6 und 12 Monaten Laufzeit wählen. Die Sprache lernst du in Übungen zu Alltagssituationen. Zusätzlich ist eine Ausspracheüberprüfung enthalten, um deine Aussprache zu korrigieren. Die App gibt es für iOS und Android.

  • Busuu: Mit der Busuu-App kannst du zwölf verschiedene Sprachen lernen. Die Übungen bestehen aus Grammatik und Vokabeln. Außerdem wird deine Aussprache überprüft, um Fehler zu vermeiden. Auch bei Busuu musst du ein Aboabschließen, das eine Laufzeit von 1, 12 oder 24 Monaten hat. Außerdem gibt es ein Premium-Plus-Abo, mit dem du die Möglichkeit hast, die Materialien herunterzuladen, eine Offline-Version zu nutzen und nach Abschluss eines Sprachkurses ein Zertifikat zu erhalten. Die Busuu-App ist für iOS und Android verfügbar.

  • Duolingo: Für deutschsprachige Teilnehmende bietet Duolingo drei Fremdsprachen an. Diejenigen, die fließend Englisch sprechen, können zwischen 15 Sprachen wählen. Die Sprache erlernst du mit einer Kombination verschiedener spielerischer Lehrmethoden. Ein Nachteil bei Duolingo ist, dass es nur sehr wenige Sprechübungen gibt. Duolingo kann kostenlos mit Werbung genutzt werden, außerdem gibt es die Möglichkeit, ein Abo abzuschließen und so die Premium-Version zu nutzen. Die App ist für iOS und Android verfügbar.

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN