Frage:Antwort:

Aufklärung ist hier das richtige Stichwort. Sprich mit deinem Kind darüber, dass es im Netz auf Desinformationen und Falschnachrichten stoßen kann.

  • Wichtig ist, dass du dein Kind darin unterstützt,Desinformation zu erkennen. Dadurch kann es ein Gefühl für die Echtheit von Informationen entwickeln. Dabei hilft es, wenn du schon sehr früh anfängst, mit deinem Kind darüber zu sprechen und deutlich zu machen, dass nicht alles, was im Internet steht, wahr ist. Ein gesundes Misstrauen im Umgang mit Informationen ist also wichtig. So lernt dein Kind, Meinungen und Nachrichteneinzuordnen und zu hinterfragen. Du kannst auch spielerische Möglichkeiten nutzen, um deinem Kind Desinformationen zu erklären, zum Beispiel:
  • klicksafe Quiz für Jugendliche zum Thema Fake News: www.klicksafe.de/
  • SWR-Fake-Finder: https://swrfakefinder.de
  • Lernmodul für Kinder im Grundschulalter zum Internet-ABC: https://www.internet-abc.de/kinder/lernmodul-luegner-und-betrueger-im-internet

Dabei solltest du klarmachen, dass es Menschen gibt, die gezieltfalsche Informationen (Desinformationen und/oder Verschwörungstheorien) verbreiten, um damit Geld zu verdienen oder Meinungenzu beeinflussen.

Es ist wichtig, gemeinsam im Gespräch über das Weltgeschehen zu bleiben; Austausch über Meinungen und Nachrichten sollte stattfinden. Vor allem im Zuge von aktuellen Debatten (zum Beispiel zur Coronapandemie) kann man sich dem Thema nähern. Eltern können wichtige Gesprächspartner in unsicheren Situationen sein.

Mit dem Kind sollte nicht nur besprochen werden, wie es Falschnachrichten erkennen und entlarven kann, sondern auch, wie es darauf reagieren sollte (siehe Frage 757).

Erkläre deinem Kind, dass soziale Netzwerke nicht unbedingt geeignete Plattformen sind, um Informationen zu erhalten. Für Kinder sind dafür Kindersuchmaschinen wie blinde-kuh.de oder fragfinn.de besser geeignet, da Informationen altersgerecht aufbereitet und inhaltlich geprüft sind. Älteren Kindern kann man seriöse Nachrichtenseitenzeigen, damit sie eine Meldung mit der Berichterstattung auf dieser Seite vergleichen können, wenn sie unsicher sind, ob diese echt ist. Älteren Kindern und Jugendlichen kann man Faktenchecker-Angebote zeigen:

News von Mimikama: https://www.mimikama.at/category/aktuelles

Faktencheck von Correctiv: https://correctiv.org/faktencheck

Faktenfinder der Tagesschau: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH.

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN