Frage:Antwort:

Die Hemmschwelle, andere zu mobben, ist im Netz geringer, weil man sich anonyme Nutzernamen zulegen kann. Das macht es einfach, andere zu beleidigen und sich über sie lustig zu machen, ohne erkannt zu werden. Für die Betroffenen ist es doppelt schlimm, denn sie wissen nicht einmal, wer sie mobbt.

Cybermobbing findet über das Internet statt. Oftmals in sozialen Netzwerken oder über Messenger wie WhatsApp.

Die Täterinnen und Täter können sich anonyme Profile erstellen und so andere unerkannt schikanieren. Sie fühlen sich dadurch sicher. Sie denken, sie müssten für ihre Taten nicht geradestehen.

Feige ist dies, da sie ihren Opfern nicht im realen Leben gegenübertreten müssen. Allerdings gibt es auch hier für die Polizei die Möglichkeit herauszufinden, wer die Täterinnen und Täter sind.

Für Betroffene ist es jedoch besonders schlimm, da sie nicht wissen, wer hinter den Angriffen steckt, sich somit selbst nur schwer wehren können und es sehr viele Personen mitbekommen.

Was versteht man unter Cybermobbing?

Allgemein gesagt umfasst Mobbing wiederholende oder regelmäßige Formen psychischer Gewalt von einer Person oder einer Gruppe von Menschen gegenüber einer anderen Person. Durch das Internet, Smartphones und soziale Netzwerke geschieht Mobbing auch im digitalen Bereich und wird dann Cybermobbing genannt. Cybermobbing umfasst eine Vielzahl möglicher Taten, z.B. Belästigung, Identitätsdiebstahl oder das Aufstellen und Verbreiten falscher Behauptungen. Eine zusätzliche Gefahr an Cybermobbing ist, dass die Täterinnen und Täter ihre Opfer rund um die Uhr belästigen können.

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH.

STELL UNS DEINE FRAGE ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN