Frage:Antwort:

Dazu gibt es den Bürgerfunk. Über den Bürgerfunk können Interessierte die eigene Radiosendung in den Lokalradios ausstrahlen. Diese haben für den Bürgerfunk spezielle Sendezeitfenster vorgesehen. Mithilfe des Bürgerfunks in den NRW-Lokalradios kannst du deine Themen der Öffentlichkeit vorstellen.

Dazu musst du Mitglied einer Gruppe sein, die im Verbreitungsgebiet eines lokalen Hörfunkprogramms tätig ist und keine Zulassung zur Veranstaltung von Rundfunk hat. Die Gruppenmitglieder müssen ihren Wohnsitz oder ständigen Aufenthalt im Verbreitungsgebiet des Lokalradios haben. Eines der Gruppenmitglieder braucht außerdem den sogenannten Nachweis der geeigneten Qualifizierung. Wenn du diesen Nachweis erwerben möchtest, wende dich an das Team der Medienbox NRW, das dir gerne weiterhilft.

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, sollte Dein Beitrag dem Lokalradio zusammen mit der Sendeanmeldung rechtzeitig vorliegen, das heißt in der Regel drei Tage vor der Ausstrahlung.

Wo kann ich Beiträge von anderen Bürgerinnen und Bürgern hören?

Beiträge von Bürgerinnen und Bürgern kannst du dir in den sogenannten Bürgermedien anhören und anschauen. Audiobeiträge hörst du im Bürgerfunk im Lokalradio und im Campusradio. Videobeiträge findest du im TV-Lernsender NRWision und online in der Mediathek von NRWision.

DIR FEHLT NOCH ETWAS?

Wir helfen dir sehr gerne persönlich weiter, denn dafür ist ZEBRA da! Schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN