Frage:Antwort:

Wichtig ist, dass du regelmäßig deine Passwörter überprüfst und änderst. Außerdem solltest du darauf achten, so wenig personenbezogene Daten von dir wie möglich, auch nicht deine E-Mail-Adresse, preiszugeben.

Einen 100-prozentigen Schutz deiner Daten wird es nie geben.

Ganz wichtig ist, dass du regelmäßig deine Passwörter änderst und darauf achtest, besonders sichere Passwörter zu erstellen. Wie das geht, erfährst du unter anderem auf der Seite des Bundesamts für Sicherheit und Informationstechnik. Bei CheckDeinPasswortkannst du überprüfen, wie sicher dein Passwort ist. Dort erhältst du auch Tipps, wie du es sicherer gestalten kannst. Bitte gib dein Passwort sonst nicht einfach irgendwo an.

Die sicherste Methode, um dich vor Datenmissbrauch zu schützen, besteht darin, so wenig sensible Daten wie möglich in Umlauf zu bringen. Bevor du deine Daten preisgibst, informiere dich immer über den Datenschutz beziehungsweise die Verwendung deiner personenbezogenen Daten. Dazu zählt auch deine E-Mail-Adresse.

Internet-Gewinnspiele und ähnliche Angebote, bei denen die E-Mail-Adresse erfragt wird, solltest du vermeiden. Außerdem ist es empfehlenswert, die Betriebssysteme deiner Geräte durch regelmäßige Updatesauf dem aktuellen Stand zu halten und einen zeitgemäßen Virenschutz zu haben (Apple-Nutzerinnen und -Nutzer haben einen vorinstallierten Virenschutz auf ihren Geräten).

Mehr Informationen dazu findest du unter:

DIR FEHLT NOCH ETWAS?

Wir helfen dir sehr gerne persönlich weiter, denn dafür ist ZEBRA da! Schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN