Frage:Antwort:

Bei jüngeren Nutzerinnen und Nutzern sind WhatsApp, Instagram und TikTok sehr beliebt. Auch Snapchat wird von vielen genutzt. Bei Erwachsenen liegen Twitter und Facebook vorn.

Soziale Netzwerke sind insbesondere bei Jugendlichen sehr beliebt. Sie werden genutzt, um Freundschaften zu pflegen und Kontakt zur Familie zu haben. Dabei spielt vor allem WhatsApp als am meisten genutzte Messenger-App eine große Rolle. Auf der Fotoplattform Instagram können Bilder und Videos auf vielfältige Weise und nach Belieben bearbeitet und mit anderen Nutzerinnen und Nutzern geteilt werden. Auch in Snapchat steht die Selbstdarstellung im Vordergrund: Mit Filtern und AR-Linsen („Augmented Reality“-Linsen) können Nutzerinnen und Nutzer ihr Äußeres oder die Umgebung in ihren Snapsverändern. TikTok sorgt mit vielen kurzen Videos für Unterhaltung. Hier können auch unbekannte Nutzerinnen und Nutzer mit ihren eigenen Videos sehr viel Aufmerksamkeit bekommen.

Auch bei Erwachsenen ist WhatsApp als tägliches Kommunikationstool nicht mehr wegzudenken. Netzwerke wie Instagram und TikTok werden hauptsächlich von einer jüngeren Zielgruppe genutzt. Dafür spielt Facebook noch immer eine große Rolle bei älteren Nutzerinnen und Nutzern. Die Diskussionsplattform Twitter spricht vor allem Personen des öffentlichen Lebens und politisch Interessierte sowie Akademikerinnen und Akademiker an.

Hier findest du noch mehr Informationen zu diesem Thema:

www.saferinternet.at/themen/soziale-netzwerke/

www.klicksafe.de/whatsapp/

www.klicksafe.de/tiktok/

www.klicksafe.de/themen/instagram/

www.klicksafe.de/snapchat/

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN