Frage:Antwort:

In der Regel ist mittlerweile jeder Messenger auch mit einem Audio- und Videochat ausgestattet. Lediglich Übertragung und Verschlüsselung haben eine unterschiedliche Qualität. Soziale Netzwerke bieten zum Teil ebenfalls Videotelefonie an.

Neben Videokonferenztools kann für Videoanrufe mit nur einer Person oder einer kleinen Gruppe auch ein Messenger oder ein soziales Netzwerk genutzt werden.

Das bietet sich vor allem für den privaten Gebrauch an, wenn du kein Geld für ein Videokonferenztool ausgeben möchtest. Diese Funktion bieten zum Beispiel die folgenden verbreiteten Messenger und sozialen Netzwerke an:

  • Facebook Messenger
  • Instagram
  • Signal
  • Skype
  • Snapchat
  • Threema
  • Telegram
  • WhatsApp

Was ist WhatsApp?

WhatsApp ist ein Instant-Messaging-Dienst, erlaubt es also zwischen Smartphones zu kommunizieren. Die Registrierung erfolgt über die eigene Handynummer, was WhatsApp von anderen Diensten und sozialen Medien unterscheidet. WhatsApp und vergleichbare Anbieter ersetzen die Kommunikation über SMS und verlagern sie ins Internet. Während zu Beginn der Etablierung noch Textnachrichten im Fokus standen, können heute sowohl Fotos als auch Videos und Dateien über WhatsApp verschickt werden. Bedeutung hat auch die Gruppenfunktion erlangt, in der mehr als zwei Personen miteinander kommunizieren können. Auch Videotelefonie ist über WhatsApp möglich.

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH.

STELL UNS DEINE FRAGE ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN