Frage:Antwort:

Wenn ungewollt Geld von deinem Prepaid-Guthaben abgebucht wurde, solltest du dich schriftlich an deinen Mobilfunkanbieter sowie den Drittanbieter wenden. Informationen darüber, wer hinter der Abbuchung steckt, bekommst du im Einzelverbindungsnachweis.

Ist dein Prepaid-Guthaben unerwartet schnell leer, lohnt sich ein Blick auf den Einzelverbindungsnachweis. Diesen bekommst du eventuell bereits automatisch in deinem Online-Postfach oder in einer App deines Mobilfunkanbieters angezeigt. Hast du diese Möglichkeiten nicht, kannst du den Nachweis beim Anbieter anfordern. So lässt sich herausfinden, wer hinter den Abbuchungen steckt.

Wende dich schriftlich an deinen Mobilfunkanbieter und zeitgleich an den entsprechenden Drittanbieter. Erkläre, dass du die abgebuchte Leistung nicht angefordert hast. Seit Februar 2020 müssen Mobilfunkanbieter nach einer Beschwerde unrechtmäßig durch Drittanbieter abgebuchtes Geld wieder gutschreiben. Kommt dein Mobilfunkanbieter dem nicht nach oder bist du dir unsicher, wie du vorgehen kannst, bekommst du Unterstützung bei der Bundesnetzagentur.

Gegen Abofallen kannst du dich vorsorglich mit einer Drittanbietersperre schützen. Diese lässt sich kostenlos bei jedem Mobilfunkanbieter einrichten.

DIR FEHLT NOCH ETWAS?

Wir helfen dir sehr gerne persönlich weiter, denn dafür ist ZEBRA da! Schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN