Frage:Antwort:

Gute Internetseiten für Kinder sind unter anderem leicht zu bedienen, enthalten wenig Text, sind möglichst werbefrei und fragen keine persönlichen Daten ab.

Gute Internetseiten erkennst du daran, dass sie gewaltfrei sind und nur Inhalte zeigen, die dem Alter deines Kindes angemessen sind. Auch die Ansprache und die Textmenge sollten dem Alter angemessen sein. Eine gute Internetseite für Kinder regt die Fantasie und Neugier deines Kindes an und verzichtet auf Verlinkungen zu Angeboten oder Webseiten, die für Kinder nicht geeignet sind. Da Kinder häufig redaktionelle Inhalte von Werbung nicht unterscheiden können, verzichten gute Kinderseiten auf Werbung.

Wenn dein Kind im Grundschulalter ist, gilt Qualität vor Quantität: Stelle ein überschaubares Angebot an Webseiten für dein Kind zusammen, das es immer wieder nutzen kann.

Wenn du den untenstehenden Links folgst, kommst du zu einer Übersicht über gute Kinderseiten.

https://www.klicksafe.de

https://www.internet-abc.de

War diese Antwort hilfreich?

UND ERHALTE INNERHALB VON 24 STUNDEN EINE ANTWORT ZU DEINEM DIGITALEN ALLTAG UND MEDIEN

STELL UNS DEINE FRAGE