Frage:Antwort:

In Spotify können für Kinder und Jugendliche unangemessene Inhalte ausgeblendet werden. Mit einem Premium-Family-Abonnement kann außerdem der Kinderbereich Spotify Kids eingerichtet werden.

Auf Spotify werden für Kinder und Jugendliche unangemessene Inhalte mit einem „E“ gekennzeichnet. Das E steht für das englische explicit, was ins Deutsche übersetzt so viel wie „ausdrücklich“ bedeutet. Damit werden Lieder oder Hörbücher gekennzeichnet, in denen Schimpfworte oder andere unangemessene Begriffe verwendet werden. Sie sind an sich nicht immer problematisch, aber gerade für jüngere Kinder oftmals nicht geeignet.

Diese Inhalte kannst du deaktivieren: Gehe dafür in die Einstellungen und deaktiviere den Schieberegler bei „Unangemessene Inhalte erlauben“.

Beachte aber, dass manche Inhalte auf Spotify für kleinere Kinder auch ohne Markierung mit „E“ unpassend sein können. Dazu gehören unter anderem gruselige Hörbücher. Suche also mit jüngeren Kindern gemeinsam aus, was angehört werden soll.

Kinderkonto mit Spotify Kids

Mit Spotify Kids kannst du ein Kinderkonto einrichten und dadurch die Inhalte für das Kinderkonto weiter einschränken. Diese Funktion kann nur mit dem kostenpflichtigen Familien-Abo genutzt werden.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung wie du Spotify kindersicher einstellen kannst, findest du auf medien-kindersicher.de.

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN