Frage:Antwort:

Die USK hat das Spiel ab 12 Jahren freigegeben. Die Entscheidung, ob dein Kind Fortnite spielen darf, liegt bei dir als erziehungsberechtigte Person.

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist in Deutschland für die Prüfung von Computerspielen zuständig. Bei der Beurteilung von Spielen gibt sie zudem eine Alterseinstufung heraus, an der sich Spielerinnen und Spieler sowie Eltern orientieren können.

Fortnite ist von der USK ab 12 Jahren freigegeben. Das bedeutet in erster Linie, dass das Spiel von einem 12-jährigen Heranwachsenden gekauft werden kann. Jedoch liegt die Entscheidung bei dir als Elternteil, ob dein Kind Fortnite spielen darf. Der Staat regelt mit den Alterskennzeichen nicht, welche Computerspiele du deinem Kind zugänglich machst. Genauere Informationen zum Einhalten der Altersangaben findest du hier.

Eine pädagogische Beurteilung zu Fortnite gibt es vom Spieleratgeber NRW. Die Expertinnen und Experten empfehlen das Spiel für Jugendliche ab 14 Jahren. Die Gewaltdarstellung im Spiel ist zwar nicht detailreich, aber die Inhalte sind für jüngere Kinder ungeeignet. Ältere Jugendliche hingegen können diese Inhalte als fiktionales Spielgeschehen einordnen. Die pädagogische Einstufung des Spieleratgebers NRW findest du hier.

Unseren Artikel mit einer genaueren Beschreibung von Fortnite findest du hier.

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH.

STELL UNS DEINE FRAGE ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN