Frage:Antwort:

Für Kinder gibt es die App YouTube Kids. YouTube Kids verspricht, dass nur für Kinder geeignete Inhalte aufrufbar sind. In seltenen Fällen können Fehler passieren und nicht altersgerechte Videos angezeigt werden. Grundsätzlich ist die Nutzung von YouTube Kids jedoch sicher.

YouTube Kids eignet sich vor allem für jüngere Kinder. Wenn dein Kind älter ist, kannst du es langsam mit YouTube vertraut machen, indem ihr gemeinsam Videos anschaut. Du solltest weiterhin im Gespräch mit deinem Kind bleiben und interessiert nachfragen, was es sich anschaut und was ihm gefällt. Eltern können ihr Kind dabei unterstützen, im quasi unendlichen Kosmos von YouTube den Überblick zu behalten. Dazu gehört: die Potentiale der Plattform kennenlernen und Strategien im Umgang mit Risiken entwickeln.

Hier finden Eltern weitere Infos:

www.internet-abc.de/eltern/

www.klicksafe.de/eltern/

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

Finde heraus, was dein Kind über soziale Netzwerke weiß

Wenn du als Elternteil ein eigenes Profil in einem sozialen Netzwerk erstellst, kannst du dir von deinem Kind helfen lassen. So kannst du herausfinden, wie viel es über Sicherheit weiß, und ihr kommt über mögliche Risiken ins Gespräch.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN