Frage:Antwort:

Mit Affiliate-Links können erfolgreiche Profile auf Videoplattformen zusätzliches Geld verdienen. Sie verlinken auf Produkte in Online-Shops. Durch einen Code im Link können Unternehmen erkennen, von welcher Werbepartnerin oder von welchem Werbepartner die Kundschaft vermittelt wurde.

Wenn Bloggerinnen und Blogger oder Influencer für ein Produkt werben, befindet sich meist in der Nähe des Beitrags ein Link. Auch für ein Video oder Livestream verwendete Technik oder Links zur im Video gezeigten Kleidung, befinden sich häufig in der Beschreibung.

Beim Klicken auf den Link wirst du direkt auf die Produktseite weitergeleitet, auf der das Produkt gekauft werden kann.

Die geteilten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Das sind besondere Links, durch die der Händler erkennt, von wem die Kundin oder der Kunde geschickt wurde. Blogger oder Influencer, die den Link eingestellt haben, bekommen eine Provision.

Je nach Geschäftsmodell wird die Provision schon für einzelne Klicks oder für den Verkauf berechnet. Dafür schließen die Influencer einen Vertrag mit einer Firma ab. Anschließend erhalten sie einen Link mit einem speziellen Code, – dem Affiliate Link – durch den die Händler nachvollziehen können, über wen die Kundinnen und Kunden zu ihnen geleitet werden.

DIR FEHLT NOCH ETWAS?

Wir helfen dir sehr gerne persönlich weiter, denn dafür ist ZEBRA da! Schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN