Frage:Antwort:

Die Produkte können vom Hersteller eventuell kostenlos zur Verfügung gestellt worden sein, wenn Influencer dafür Werbung machen. Es gibt aber auch Personen, die die Produkte aus eigener Tasche bezahlen, um Followerinnen und Followern sowie Abonnentinnen und Abonnenten von ihren eigenen Erfahrungen damit zu berichten.

Für Influencer auf Plattformen wie YouTube oder Instagram sind Produktplatzierungen eine der wichtigsten Einnahmequellen.

Die Produkte, die sie präsentieren, können ihnen kostenfrei zugeschickt worden sein. Häufig haben die Personen einen Werbevertrag mit Firmen abgeschlossen, in dem Bedingungen wie Häufigkeit oder Art der Werbung formuliert sind. Für die Vorstellung der Produkte auf ihrer Seite erhalten die Influencer Geld. Dann müssen sie diese Posts auch an den jeweiligen Stellen als Werbung kennzeichnen.

Zudem gibt es Influencer, die Produkte aus eigener Tasche bezahlen. Auf der eigenen Seite veröffentlichen sie Erfahrungsberichte und Bewertungen zum getesteten Produkt. Weil sie keine Bezahlung von anderen Stellen erhalten, können sie frei und unabhängig berichten. Teilweise markieren sie dennoch die Inhalte als Werbung, weil sie Abmahnungen befürchten.

Influencer werben in manchen Fällen für ihre eigenen Produkte. Für diese müssen sie natürlich Produktions-, Werbe- und Vertriebskosten übernehmen, falls sie nicht mit einem anderen Unternehmen kooperieren.

Weiter Infos:

www.klicksafe.de: Wie Influencer auf Kinder und Jugendliche wirken

www.klicksafe.de: Safer Internet Day

War diese Antwort hilfreich?

UND ERHALTE INNERHALB VON 24 STUNDEN EINE ANTWORT ZU DEINEM DIGITALEN ALLTAG UND MEDIEN

STELL UNS DEINE FRAGE