Frage:Antwort:

Mit NFC-Technologie kannst du mit dem Smartphone kontaktlos Käufe, beispielsweise an der Supermarktkasse, tätigen. NFC gilt allgemein als sicher. Falls du jedoch einmal dein Smartphone mit hinterlegten Zahlungsdaten verlieren solltest, ist es wichtig, dass du dein Konto sperrst.

NFC steht für Near Field Communication (auf Deutsch: Nahfeldkommunikation) und ist eine Technologie, mit der geringe Datenmengen über kurze Distanzen von wenigen Zentimetern übertragen werden können.

Diese Technologie kommt beispielsweise bei Kreditkarten oder auch in Smartphones zum Einsatz. Nutzerinnen und Nutzer können, sofern ihre Bank und ihr Smartphone diese Funktion unterstützen, ihre Giro- oder Kreditkarte im Smartphone hinterlegen und an entsprechend ausgestatteten Kassen kontaktlos bezahlen.

Die Technologie gilt dabei als weitestgehend sicher, sodass mit dem Smartphone ein ungewolltes Bezahlen fast unmöglich ist. Du musst nämlich jeden Bezahlvorgang manuell bestätigen.

Sollte das Smartphone mit der hinterlegten Zahlungsmethode allerdings gestohlen werden oder verloren gehen, solltest du unbedingt die zugehörigen Konten und Karten über den zentralen Sperr-Notruf unter 116 116 sperren.

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN