Frage:Antwort:

Du kannst anhand von Kriterien einschätzen, wie gut du dich auf die Inhalte verlassen kannst. Blogs werden jedoch grundsätzlich nicht von einer Stelle auf Richtigkeit überprüft.

Bloggerinnen und Blogger haben unterschiedliche Hintergründe und persönliche Einstellungen. Deshalb ist es nicht möglich zu sagen, dass alle Blogs vertrauenswürdig oder nicht vertrauenswürdig sind. Die Bloganbieter haben zwar Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), die festschreiben, dass niemand andere Personen irreführen darf. Jedoch ist es bei subjektiven Erfahrungsberichten schwer einzuschätzen, wie ehrlich die Bloggerinnen und Blogger sind.

Im Gegensatz zur journalistischen Arbeit in klassischen Medien, haben die Blogs mehr Spielraum und sind aus der persönlichen Sicht geschrieben.

Du kannst aber mithilfe von drei Punkten einschätzen, ob und inwieweit ein Blog vertrauenswürdig ist:

  • Wenn du Informationen in einem Beitrag findest, sollten diese verlinkt sein. Du solltest die Quellen einsehen können, damit du bei Interesse selbst nachlesen kannst.
  • Achte auch auf den Schreibstil. Sind die Aussagen eher subjektiv und einseitig oder versucht die Person objektiv zu bleiben. Erfahrungen mit Produkten können für Leserinnen und Leser spannend, aber auch einseitig geschrieben sein.
  • Ist eine Präferenz zu erkennen, wenn die Person zum Beispiel über ein Produkt schreibt? Wird das Produkt konstruktiv kritisiert, also mit Bewertungskriterien? Oder wirkt die Beurteilung oberflächlich?

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN