Frage:Antwort:

Firmen, Unternehmen und Einrichtungen steigen immer mehr auf die Digitalisierung um. Auch Bewerbungen laufen in vielen Fällen online ab. Um die Bewerbungsunterlagen anzufordern, gibt es digitale Lösungen wie Online-Portale. Einige Unternehmen bieten aber auch die Bewerbung per E-Mail an.

Wenn du eine Bewerbung per E-Mail senden willst, solltest du folgende Punkte beachten:

  • Deine E-Mail-Adresse sollte möglichst seriös wirken. Falls du eine Adresse hast, die beispielsweise „sweet-b-99@hotmail.de“ heißt, solltest du eine andere E-Mail-Adresse anlegen und benutzen.
  • Schicke die E-Mail an die richtige Ansprechperson. Deine Bewerbung sollte nicht in einem beliebigen Postfach des Unternehmens landen, sondern direkt bei der Kontaktperson.
  • Das Feld für den Betreff sollte nicht leer sein. Trage einen kurzen und aussagekräftigen Text ein. Du solltest hier die Stellenbezeichnung erwähnen und falls angegeben die Referenznummer eintragen.
  • Der Text der E-Mail sollte nicht aus dem Anschreiben kopiert werden. Stattdessen solltest du kurz und eindeutig die wichtigsten Informationen festhalten.
  • Die eigentliche Bewerbung fügst du als Anhang (PDF) bei. Sie sollte aus einer Datei bestehen und der Dateiname sollte deinen Namen enthalten.

Die Bewerbung ist dabei wie bei einer analogen Bewerbung klassisch aufgebaut und die Inhalte sind gleich: Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf und Anlagen wie zum Beispiel Zeugnis.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN