Frage:Antwort:

Snapchat-Linsen werden oft auch als Filter bezeichnet. Mit Hilfe von Augmented-Reality(AR)-Technologie können live über das Kamerabild Veränderungen im Gesicht oder Raum vorgenommen werden.

So kann der Kopf plötzlich sich bewegende Hundeohren haben oder eine herausgestreckte Zunge verwandelt sich in einen Regenbogen.

Virtuelle Haarreife und Sonnenbrillen können aufgesetzt werden. Zudem gibt es Linsen, die Objekte wie zum Beispiel Blätter im Hintergrund fallen lassen oder an eine bestimmte Stelle im Raum platzieren. Oder ein Dinosaurier läuft plötzlich über den Tisch.

Um Linsen in Snapchat zu benutzen, muss man die App aufrufen und dann unten rechts neben dem Kamera-Auslöser auf das Emoji klicken. Anschließend erscheint eine Reihe von Linsen, die man ausprobieren kann. Unter "Entdecken" findet man viele weitere Filter und kann diese kostenlos herunterladen.

Linsen können mit dem Programm Lens Studio von Snapchat am Computer auch selbst erstellt werden. Manche Linsen beinhalten Stimmverzerrer oder Musik. Daher können sie nicht nur für Fotoaufnahmen, sondern auch für Videos verwendet werden.

Es gibt außerdem werbliche Linsen, die zum Beispiel einen Rahmen – passend zu einem neu erschienenen Kinofilm – zur Verfügung stellen oder das eigene Gesicht mit einem Produkt verschmelzen lassen.

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGE ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN