Frage:Antwort:

Die Lebensdauer eines Smartphone-Akkus ist im Allgemeinen auf ein paar Jahre begrenzt (siehe Hersteller-Garantie). Doch damit der tägliche Begleiter möglichst lange zuverlässig bleibt, können schon ein paar Einstellungen von Nutzen sein.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie du die Langlebigkeit eines Smartphone-Akkus fördern kannst. So verfügen die Geräte über entsprechende Einstellungen (zum Beispiel Stromsparmodus, Display-Einstellungen, Töne, Hintergrundfunktionen und vieles mehr), die dir helfen können; außerdem gibt es verschiedene Methoden, sie zu laden.

Zum Beispiel sollte der Akku, wenn möglich, nicht komplett entladen oder komplett vollgeladen werden (empfohlen wird hier der Bereich zwischen 20 und 90 Prozent). Beim Laden solltest du außerdem darauf achten, dass du den Akku im Idealfall am Stück auflädst anstatt über Kurzladungen. Denn auf Dauer strapazieren diese Ladevorgänge den Akku ungemein.

Die größten Stromverbraucher am Gerät sind das Display, GPS und die (permanente) WLAN-Suche. Das Display kann in den (Schnell-)Einstellungen gedimmt und die WLAN-Suche unterwegs deaktiviert werden. Außerdem ist es nützlich, die Hintergrundaktivitäten der installierten Apps im Blick zu haben und entsprechend zu regulieren. Nicht jede Funktion ist zu jeder Zeit vonnöten. Auch Töne und Vibrationen, zum Beispiel bei der Tastatur, beanspruchen den Akku. In den Einstellungen zum Stromsparmodus können einige der hier aufgezählten Faktoren beobachtet und reguliert werden.

Letztlich hängt die Lebensdauer des Smartphone-Akkus vom Modell des Gerätes und der persönlichen Lade- und Nutzungsgewohnheit ab.

War diese Antwort hilfreich?

UND ERHALTE INNERHALB VON 24 STUNDEN EINE ANTWORT ZU DEINEM DIGITALEN ALLTAG UND MEDIEN

STELL UNS DEINE FRAGE