Frage:Antwort:

Bei Safer Sexting geht es darum, sich intime oder erotische Botschaften oder Bilder und Videos am besten so zuzusenden, dass sie danach ein möglichst geringes Risiko für die Erstellerin oder den Ersteller darstellen.

Bei Sexting geht es darum, sich gegenseitig erotische Text-, Sprach- oder Bild- und Videonachrichten zuzuschicken.

Dabei spielt das Versenden von erotischen Fotos oder Videos des eigenen Körpers eine zentrale Rolle. Sexting findet im Einvernehmen aller Beteiligten statt, häufig im Rahmen einer Beziehung oder als Flirt. Trotzdem kann es passieren, dass die angefertigten Aufnahmen in falsche Hände geraten. Dann können diese zu einem großen Problem für die abgebildeten Personen werden.

Bei Safer Sexting geht es darum, das versendete Material oder die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass die negativen Konsequenzen möglichst gering gehalten werden können. Eine absolute Sicherheit dafür gibt es allerdings nie.

Safer Sexting kann also bedeuten:

  • sich selbst auf Bildern und Videos nicht eindeutig erkennbar darzustellen – beispielsweise könnte man nur Teile des Körpers ohne das Gesicht fotografieren. So sind die Inhalte später nicht eindeutig zuzuordnen.
  • auf den Bildern und Videos darauf zu achten, dass auch durch den Hintergrund nicht eindeutig auf die eigene Identität geschlossen werden kann.
  • Fotos oder Videos gemeinsam mit der Sexting-Partnerin oder dem Sexting-Partner wieder von den Geräten zu löschen.
  • Ex-Partnerinnen oder Ex-Partner vor oder unmittelbar nach dem Ende der Beziehung zum Löschen des Materials aufzufordern.
  • intimes Material nur zu versenden, wenn man auch entsprechende Inhalte von der Sexting-Partnerin oder dem Sexting-Partner bekommt. So kann man davon ausgehen, dass keiner der Beteiligten intimes Material mutwillig veröffentlicht, da sie oder er sich sonst selbst gefährden würde.
  • erotische Inhalte nicht zu teilen, wenn man sich unter Druck gesetzt fühlt, sondern nur dann, wenn man der anderen Person wirklich vertraut

Weitere Informationen findest du hier:

preview-image-zPrU-zZ8OpI

Du möchtest individuell beraten werden?

Du möchtest individuell beraten werden oder hast weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGE ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN