Frage:Antwort:

Huggy Wuggy ist eine virtuelle gruselige blaue Plüschfigur, die Kindern Angst machen kann. Sie hat sich über verschiedene Plattformen auch über das Spiel, aus dem sie ursprünglich stammt, hinaus verbreitet.

Die blaue Plüschfigur Huggy Wuggy stammt aus dem Horror-Spiel „Poppy Playtime“. Das Spiel gibt es auf den Plattformen Nintendo Switch, PS4, Xbox One, Mac und PC und richtet sich an Erwachsene, Kindern kann Huggy Wuggy Angst machen. Die Figur ist durch Videos und Bilder auf Plattformen wie YouTube, Instagram und TikTok weit über das Spiel hinaus verbreitet worden, weshalb Kinder auch ohne das Spiel zu spielen damit in Kontakt kommen können.

Im Spiel wird mit Kindheitsängsten und Horrorelementen gearbeitet, was sich in der Darstellung der Figur widerspiegelt. Sie kombiniert Spielzeug mit Horrorelementen: So hat die Plüschfigur einen großen Mund mit vielen spitzen Zähnen. Für Kinder, die mit ihr konfrontiert werden, wird sie so zu einem furchteinflößenden Phänomen. Vor allem jüngeren Kindern kann es schwerfallen zu erkennen, dass eine solche Figur fiktiv ist. Zudem wird in einigen Videos versucht, die Grenze zwischen Fiktion und Realität zu brechen, indem ein Angriff durch Huggy Wuggy nachgestellt wird.

Um die Wahrscheinlichkeit zu senken, dass Kinder mit solchen Inhalten in Kontakt kommen, gibt es beispielsweise auch die eigenständige App: YouTube Kids. Sie bietet Kindern bis etwa 12 Jahren ein deutlich angemesseneres Angebot.

In den Einstellungen von YouTube lässt sich für das jeweilige Gerät zwar auch ein eingeschränkter Modus aktivieren. Dieser Filter bietet jedoch keinen vollständigen Schutz und kann lediglich einen Teil zur Sicherheit beitragen. Umso wichtiger ist es, dass Eltern im Gespräch mit ihrem Kind bleiben, um zu wissen, welche Inhalte ihr Kind konsumiert.

Darüber hinaus ist es ratsam, Regeln für die Mediennutzung aufzustellen. Dabei helfen kann der Mediennutzungsvertrag. Eltern sollten ihr Kind von sich aus auch nach unangenehmen Situationen fragen, um mögliche Hemmungen beim Kind zu senken.

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema „Wie schütze ich mein Kind am Computer vor problematischen Inhalten?“ findest du in unserer Wissensdatenbank.

Mehr Hintergrundinfos rund um das Phänomen Huggy Wuggy sowie Tipps zum Umgang damit gibt FLIMMO hier: https://www.flimmo.de/redtext/101365/Gruselphaenomene-im-Netz

Weitere Informationen dazu findest du unter:

  • Flimmo ordnet das aktuelle TV-Programm, Serien und Internetvideos pädagogisch ein und gibt entsprechende Altersempfehlungen
  • Viele Erklärungen, Tipps und Tricks für den Einstieg ins Internet und für eine verantwortungsvolle Mediennutzung finden sich auf der Seite des Internet-ABCs.
  • Klicksafe.de stellt ausführliche Informationen zu vielen Medienthemen bereit, die Kinder und Jugendliche betreffen. Dort gibt es auch Informationsbroschüren für Eltern zum kostenlosen Download.
  • Anleitungen, wie du dein Gerät kindersicher einstellen kannst, findest du auf www.medien-kindersicher.de.

DIR FEHLT NOCH ETWAS?

Wir helfen dir sehr gerne persönlich weiter, denn dafür ist ZEBRA da! Schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN