Frage:Antwort:

Inklusive Medienarbeit umfasst medienpädagogische Angebote für und mit Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. Außerdem geht es um die Repräsentation von benachteiligten Gruppen.

Inklusive Medienarbeit kann verschiedene Formen

annehmen. Vordergründig geht es um die digitale Teilhabe aller Menschen. Das heißt, dass auch Menschen mit Behinderungen digitale Angebote nutzen können. Dafür müssen beispielsweise Webseiten barrierefrei gestaltet werden. Das heißt, Inhalte in Einfacher beziehungsweise Leichter Sprache darzustellen oder eine Vorlesefunktion bereitzustellen.

Zudem geht es darum, dass die benachteiligten Gruppen (Menschen mit Beeinträchtigung, queere Menschen …) in der Medienarbeit repräsentiert werden.

Mehr zu inklusiver Medienarbeit und spannende Projekte findest du bei nimm! - Netzwerk Inklusion mit Medien unter: https://www.inklusive-medienarbeit.de

DIR FEHLT NOCH ETWAS?

Wir helfen dir sehr gerne persönlich weiter, denn dafür ist ZEBRA da! Schreib uns über unseren Live-Chat (werktags zwischen 9 und 21 Uhr), den WhatsApp-Messenger, das Eingabefeld auf der Startseite oder stell deine persönliche Frage per E-Mail an zebra@medienanstalt-nrw.de.

War diese Antwort hilfreich?

WIR BERATEN DICH EINFACH UND PERSÖNLICH

STELL UNS DEINE FRAGEN ZU DIGITALEN THEMEN UND MEDIEN