Frage:Antwort:

Du kannst In-App-Käufe bei iOS-Geräten vollständig deaktivieren. Bei Android-Geräten kannst du dein Konto mit einem festgelegten Passwort vor ungewollten In-App-Käufen schützen. Alternativ kannst du Apps ohne In-App-Käufe nutzen oder Guthabenkarten als Zahlungsmethode verwenden.

Du kannst die Deaktivierung beziehungsweise einen Passwortschutz für In-App-Käufe je nach Gerät wie folgt einrichten:

  • iOS: Bei iOS-Geräten öffnest du die „Einstellungen“. Hier wählst du den Menüpunkt „Bildschirmzeit“ aus und aktivierst diese, falls du sie vorher noch nie benutzt hast. Schließlich findest du unter „Beschränkungen“ den Punkt „Käufe im iTunes & App Store“ und gelangst zu den Einstellungen für „In-App-Käufe“. Jetzt kannst du auswählen, ob du In-App-Käufe erlaubst oder hierfür „Nicht erlauben“ auswählst, um sie vollständig zu deaktivieren.
  • Android: Bei Android-Geräten kannst du für In-App-Käufe ein Passwort festlegen, das für Käufe eingegeben werden muss: „Authentifizierung für Käufe erforderlich“. Hierbei wird die Eingabe des Passworts „für alle Käufe bei Google Play auf diesem Gerät“ notwendig. So bist du zunächst auf der sicheren Seite, da nun keine versehentlichen Käufe wie In-App-Käufe automatisch (ohne Eingabe des von dir festgelegten Passwortes) getätigt werden können. Alternativ kannst du auch darauf achten, nur Apps ohne In-App-Käufe zu nutzen.

Ob eine App In-App-Käufe enthält, ist in unmittelbarer Nähe des Buttons zum Downloaden der App sichtbar.

Möchtest du doch gelegentlich In-App-Käufe nutzen, kannst du anstatt einer Kreditkarte auch Bezahlmethoden verwenden, bei denen du nur ein vorher bezahltes Guthaben zur Verfügung hast. So behältst du die Kontrolle über deine Ausgaben. Diese Möglichkeit bieten sogenannte Guthabenkarten oder auch Gutscheinkarten. Diese gibt es unter anderem für den Google Play Store, für den App Store oder auch für Konsolen und weitere Apps.

Außerdem gibt es für Android-Geräte sogenannte paysafecards, die ebenfalls nach diesem Prinzip funktionieren.

Ist das Guthaben auf der Karte aufgebraucht, wird dein Konto nicht belastet oder überzogen.

War diese Antwort hilfreich?

Erfahre mehr zum Thema

UND ERHALTE INNERHALB VON 24 STUNDEN EINE ANTWORT ZU DEINEM DIGITALEN ALLTAG UND MEDIEN

STELL UNS DEINE FRAGE