Frage:Antwort:

Diese Frage ist juristisch nicht vollständig geklärt. In jedem Fall solltest du das Recht am eigenen Bild beachten. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du auf WhatsApp zudem auch das Urheberrecht beachten.

Es ist für Menschen außerhalb eines Chats schwer einschätzbar, ob in diesem Chat Bilder oder Informationen veröffentlicht beziehungsweise geteilt werden, an denen dir keine Rechte zustehen. Dennoch ist rechtlich nicht eindeutig geklärt, ob es sich zum Beispiel um eine Urheberrechtsverletzung handelt, wenn man Bilder anderer Fotografinnen und Fotografen in einer WhatsApp-Gruppe teilt. Daher solltest du diese Rechte beachten, um langwierigen und teuren gerichtlichen Prozessen zu entgehen.

Frage daher stets die Personen, die auf den Bildern zu erkennen sind (Recht am eigenen Bild), sowie die Fotografinnen und Fotografen der Bilder (Urheberrecht), bevor du diese veröffentlichst oder teilst. So kannst du für dich auf Nummer sicher gehen.

Was bedeutet Urheberrecht?

Vor allem im Internet, wo Inhalte problemlos vervielfältigt, wieder hochgeladen und einem großen Publikum zugänglich gemacht werden können, spielt das Urheberrecht eine große Rolle. Es schützt Werke, wie Musik, Filme, Texte, Programme oder Grafiken, vor Vereinnahmung durch Dritte. Gleichzeitig regelt es das Verhältnis des Urhebers zu seinem Werk. Urheberrechte werden heute seltener als früher verletzt, das liegt u.a. am Aufkommen von Streaming-Diensten. Nutzerinnen und Nutzer können sich jedoch immer noch strafbar machen., z.B. durch unerlaubte Verwendung von Fotos oder Videos in Sozialen Netzwerken.

War diese Antwort hilfreich?

UND ERHALTE INNERHALB VON 24 STUNDEN EINE ANTWORT ZU DEINEM DIGITALEN ALLTAG UND MEDIEN

STELL UNS DEINE FRAGE