Frage:Antwort:

In-App-Käufe sind Einkäufe, die innerhalb einer installierten App zustande kommen können. Wenn In-App-Käufe eindeutig als solche gekennzeichnet sind und bestimmte Bedingungen erfüllen, dann sind sie legal.

Es gibt viele unterschiedliche Arten von In-App-Käufen. So können beispielsweise zusätzliche Premium-Funktionen erworben werden, die in der kostenfreien Variante einer App nicht vorhanden sind. In Spielen können oftmals Zusatzpunkte oder neue Spielfunktionen als In-App-Kauf erworben werden, um im Spiel schneller voranzukommen.

  • Sofern diese Kaufmöglichkeit sichtbar gekennzeichnet ist und man vorab klar über den Kauf informiert wird und diesem zustimmen muss, sind In-App-Käufe legal.
  • Sie können sich dennoch als „legale Kostenfallen“ entpuppen, da Nutzerinnen und Nutzer schnell den Überblick über die vielen kleinen Ausgaben verlieren können.
  • Gerade Kinder und Jugendliche sollten besonders geschützt werden. Dafür können In-App-Käufe in den App Stores zum Beispiel mit einem Passwort versehen werden, das vor dem Kauf eingegeben werden muss.

Was sind In-App-Käufe?

Viele Apps, besonders Spiele, finanzieren sich über sogenannte In-App-Käufe. Während das Herunterladen der App meistens kostenlos ist, werden bestimmte Inhalte im Spiel oftmals erst gegen Bezahlung freigeschaltet. Andere Spiele werden so programmiert, dass Nutzerinnen und Nutzer eine Zeit lang kostenfrei spielen können, dann jedoch eine Wartezeit überbrücken müssen, um das Spiel fortzusetzen. Diese Wartezeit kann nur mittels einer Bezahlung übersprungen werden. Manche Spiele oder Apps werden über In-App-Käufe werbefrei oder Funktionen können unbegrenzt benutzt werden.

War diese Antwort hilfreich?

UND ERHALTE INNERHALB VON 24 STUNDEN EINE ANTWORT ZU DEINEM DIGITALEN ALLTAG UND MEDIEN

STELL UNS DEINE FRAGE