Frage:Antwort:

Du kannst zu Beginn klare Regeln, auch gemeinsam mit dem Kind, bezüglich der Nutzung des Smartphones oder auch anderer verfügbarer Geräte aufstellen. Mit der Zeit kann eine eigenständigere Nutzung gefördert werden.

Bekommt ein Kind zum ersten Mal ein Smartphone, ist die Versuchung groß, das Gerät voll umfassend und oft zu nutzen. Zu Beginn solltest du als Elternteil daher dein Kind mit klaren Regeln unterstützen.

Die Inhalte, die dein Kind am Smartphone sieht, sollten altersgerecht und das Smartphone hierfür entsprechend eingestellt sein.

Daher macht es Sinn, beim Einrichten des Geräts auch Kinder- und Jugendschutzmaßnahmen zu treffen. Tipps zu einer Vielzahl an Geräten findest du auf www.medien-kindersicher.de. Technische Einstellungen können dein Kind jedoch nicht vor allen Gefahren im Internet schützen.

Daher sollten aufklärende Gespräche und auch ein regelmäßiger Austausch stattfinden, um dein Kind bei der Nutzung des Geräts zu begleiten.

Eine ausartende Nutzung digitaler Medien kann zu gesundheitlichen Schäden führen, insbesondere dann, wenn es hierdurch zu Bewegungsmangel kommt. Sie kann aber auch in schlimmen Fällen zur Sucht führen.

Damit deinem Kind also genügend Zeit für Bewegung und soziale Kontakte abseits vom Bildschirm bleibt, solltest du als Elternteil entsprechende Regeln zur Nutzung digitaler Geräte und Medien aufstellen. Hilfreich ist hierbei das gemeinsame Verfassen eines Mediennutzungsvertrags.

Diese Regeln sollten sich nach deinem Kind richten, abhängig davon, wie sicher und verantwortungsvoll dein Kind im Umgang mit solchen Medien und Geräten ist. Aber auch persönliche Nutzungsgewohnheiten und Hobbys können eine Rolle spielen. Auch kann es sinnvoll sein, keine Smartphone- sondern eher Bildschirmzeiten festzulegen, womit andere digitale Geräte einbezogen werden.

Regeln können leicht gelockert, aber schwieriger wieder verschärft werden. Starte mit kurzen Zeiten. Wenn dein Kind seinen Alltag gut im Griff hat, kannst du die Zeiten schrittweise erweitern oder wöchentlich Zeitgutscheine vergeben, deren Nutzung dein Kind sich selbst einteilen kann.

Was ist ein Mediennutzungsvertrag?

Ein Mediennutzungsvertrag regelt die Nutzung digitaler Geräte und Medien zwischen Kindern und ihren Eltern. Diese Regeln sollten sich nach deinem Kind richten, abhängig davon, wie sicher und verantwortungsvoll dein Kind im Umgang mit solchen Medien und Geräten ist. Aber auch persönliche Nutzungsgewohnheiten und Hobbys können eine Rolle spielen. Auch kann es sinnvoll sein, keine Smartphone- sondern eher Bildschirmzeiten festzulegen – womit andere digitale Geräte einbezogen werden. Auf www.mediennutzungsvertrag.de könnt ihr direkt mit dem Anfertigen eines Vertrags anfangen.

DU BENÖTIGST EINE INDIVIDUELLE BERATUNG?

IN UNSERER WISSENSDATENBANK FINDEST DU ALLGEMEINE INFOS UND TIPPS. MÖCHTEST DU INDIVIDUELL VON UNS BERATEN WERDEN? DANN STELL UNS DEINE PERSÖNLICHE FRAGE ODER SCHREIB UNS IN DER WOCHE ZWISCHEN 9 UND 21 UHR IM CHAT. WIR HELFEN DIR BEI ALLEN FRAGEN RUND UM MEDIEN.

War diese Antwort hilfreich?

Erfahre mehr zum Thema

UND ERHALTE INNERHALB VON 24 STUNDEN EINE ANTWORT ZU DEINEM DIGITALEN ALLTAG UND MEDIEN

STELL UNS DEINE FRAGE